Krippenbau und Krippenaufstellung

Gastbeitrag von Christine und Raimund Pöllmann aus Schwandorf

Seit mehreren Jahrzehnten gehört das Ehepaar Raimund und Christine Pöllmann zu den aktiven Krippenbauern in der südlichen Oberpfalz und im südlichen Bayern. Sie betreuen während des Jahres zwei sogenannte Jahreskrippen (in der Karmelitenkirche St. Josef in Regensburg und in der Kreuzbergkirche in Schwandorf). In der Advents- und Weihnachtszeit kommen noch die Krippen in der Neupfarrkirche in Regensburg, in St. Konrad, Schwandorf – Ettmannsdorf und bis 2019 in der Karmelitenkirche St. Michael im Kloster Reisach bei Kiefersfelden dazu.

Mit ihren Krippen nehmen sie seit mehreren Jahrzehnten auch an Ausstellungen im In- und Ausland teil. „Sie bezeugen (...) mit ihren Figuren die Tradition der Krippenkunst in der Oberpfalz.“ (siehe: Gerhard Bogner, Krippen in der Oberpfalz, MZ Buchverlag Regensburg, 2001)

Die Figuren sind bewegliche, bekleidete Figuren. Sie wurden und werden auch heute noch von Raimund Pöllmann gefertigt, die Köpfe aus Ton modelliert, gebrannt und gefasst, Hände und Füße aus Linden- oder Zirbenholz geschnitzt und gefasst. Die Körper werden ähnlich den neapolitanischen Krippenfiguren aus Draht und Werg gestaltet. Die Bekleidung entwirft und fertigt Christine Pöllmann barock historisierend oder vereinzelt auch orientalisch. Die Größe der Figuren schwankt zwischen 30 cm und 35 cm.

Die Bauten, die Raimund Pöllmann entwirft und gestaltet, zeigen vorwiegend Innenräume mit Ausblick ins Freie. Hintergründe werden ebenfalls von Raimund Pöllmann gemalt. Die Kulissen werden in der für viele Regensburger Krippen typischen Kartonbauweise angefertigt. Diese Methode wurde von Raimund Pöllmann und Hans Buhl sen. Anfang der 1960er Jahre entwickelt. Die Kulissen werden perspektivisch konzipiert, um eine möglichst große Tiefenwirkung zu erzielen. Sie werden nur bemalt, allerdings bereits mit Licht und Schatten. Durch diese Art kann ein sehr starker Hell-Dunkel-Kontrast mit nur wenigen Lichtquellen erreicht werden, der typisch für eine „Pöllmann-Krippe“ ist.

In diesem Video bekommen wir einen Einblick in die Kunst des Krippenbaus und des Krippenaufstellens.

Vielen herzlichen Dank für den interessanten Beitrag und frohe Weihnachten!